rindbrokkoli

Rindfleisch mit Brokkoli 🥦wie beim Asiaten

Rindfleisch mit Brokkoli 🥦wie beim Asiaten ist eines meiner Lieblingsrezepte. Dieses Rezept ist wohl ursprünglich chinesisch, inzwischen aber bei fast allen Asiaten in Abwandlungen zu finden. Die Kombination Rindfleisch und Brokkoli ist sehr harmonisch und mit den roten Zwiebeln ergibt es einen sehr leckeren Geschmack. Für den kleinen Kick an Schärfe gebe ich etwas Sambal Oelek dazu, das passt gut.

Ihr liebt die asiatische Küche?

Wenn ihr asiatische Küche mögt, dann gefällt euch vielleicht auch Hühnchen mit Cashewnüssen 🥜 wie beim Thailänder (chicken cashewnut) oder Chinesisch gebratene Nudeln 🥢 wie vom Asiaten.

Für die Zutaten muss man nicht in den Asia-Laden

Die Zutaten für das Gericht sind noch übersichtlich und wer häufiger asiatisch kocht, der hat wahrscheinlich viele davon zuhause. Einzig das Rinderhüftsteak ist etwas teurer, aber es lohnt sich, dieses wirklich gute Stück vom Rind zu verwenden.

Wok ist gut, muss aber nicht sein

Ich mache das Rezept hier klassisch im Wok, aber eine Pfanne sollte auch funktionieren. In einer beschichteten Pfanne solltet ihr dann aber auch „Pfannenrühren“, das heißt, ihr bewegt die Zutaten immer wieder, damit nichts anbrennt. Außerdem wird so alles gleichmäßig gar.

Mein Tipp: 👉🏼
Beim Anbraten im Wok und in der Pfanne ist wichtig, dass das Fleisch sehr heiß und kurz angebraten wird, damit es sofort Röststoffe erzeugt und außen bräunt. So bleibt das Fleisch zart und der Fleischsaft tritt nicht aus. Das Fleisch darf also nicht im eigenen Saft schmoren, dann wird es zäh. Daher lieber mehrere kleine Portionen anbraten und das Fleisch dann Beiseite stellen.

Rindfleisch mit Brokkoli 🥦wie beim Asiaten

Rindfleisch mit Brokkoli wie beim Asiaten ist eines meiner Lieblingsrezepte. Dieses Rezept ist wohl ursprünglich chinesisch, inzwischen aber bei fast allen Asiaten in Abwandlungen zu finden. Die Kombination Rindfleisch und Brokkoli ist sehr harmonisch und mit den roten Zwiebeln ergibt es einen sehr leckeren Geschmack. Für den kleinen Kick an Schärfe gebe ich etwas Sambal Oelek dazu, das passt gut.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Asien
Keyword: Brokkoli, Erdnussöl, frühlingszwiebel, Ingwer, Knoblauch, Maisstärke, Rinderbrühe, Rindfleisch, Sambal Oelek, Sesam, Sojasauce, zucker, Zwiebeln

Zutaten

Rind und Gemüse

  • 500 g Rindersteak
  • 500 g Brokkoli
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Stücke Ingwer daumengroß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 rote Zwiebeln
  • 4 EL Erdnussöl

Sauce

  • 200 ml Rinderbrühe
  • 80 ml dunkle Soyasauce
  • 50 ml Reiswein
  • 2 ½ EL brauner Zucker
  • 120 ml kaltes Wasser
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 TL Sambal Oelek

Garnitur

  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Sesamsamen

Anleitungen

  • Rindfleisch gegen die Faser in dünne Streifen schneiden, mit Sojasauce und Stärke mischen, wegstellen.
  • Zwiebel pellen, in dicke Streifen schneiden, Knoblauch und Ingwer reiben oder in ganz kleine Stücke schneiden, Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden.
  • Brokkoli in kleine Röschen schneiden und im Wok ganz kurz blanchieren, in Eiswasser abkühlen, herausnehmen, wegstellen.
  • Alle Zutaten für die Sauce vermischen, Maisstärke und Wasser zuvor mischen 2 EL Erdnussöl im Wok erhitzen und das Rindfleisch darin kräftig anbraten, bis es Röstaromen entwickelt, herausnehmen.
  • Im Wok nochmals 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch und dem Ingwer kurz andünsten, Brokkoli und Sauce hinzufügen, erhitzen bis die Sauce eindickt, dann das Rindfleisch dazu geben, kurz erhitzen.
  • Auf Reis mit etwas Frühlingszwiebel und Sesamsamen garniert servieren.

👉

Dieses und viele weitere leckere Rezepte findet Ihr auf kochmalschnell.com.
Ihr möchtet mir zu dem Rezept etwas schreiben? Gerne, nutzt einfach das Kontaktformular:
 

 

Gebt mir einen 👍

Wenn Ihr euch das Youtube-Video anschaut, dann würde ich mich natürlich RIESIG über einen 👍 freuen und über ein Abo! Und vergesst nicht die 🔔 anzuklicken, dann seid ihr immer über meine neuesten Videos informiert. Schreibt mir gerne hier in den Kommentar oder unter kochmalschnell@gmail.com, was Ihr sehen wollt!

Ihr findet mich auch hier

Das könnte euch auch gefallen

Kommentar verfassen