pizzahawaii

Turbo Pizza Hawaii 🍍 im Ninja Foodi Grill

Turbo Pizza Hawaii 🍍 im Ninja Foodi Grill ist ein schnelles Rezept mal wieder für alle, die wenig Zeit haben oder Abends einfach zu kaputt sind, um noch „ordentlich“ zu kochen. Deshalb mal wieder ein schnelles Rezept mit fertigem Pizza-Teig und fertiger Tomatensauce. Natürlich funktioniert es auch in allen andren Heißluftfritteusen. Lecker ist es trotzdem!

_

Zutaten mal fertig gekauft

Ja, es ist nicht wirklich kochen, was ich hier mache, aber immer noch besser als Fastfood, also glaube ich jedenfalls.🤗 Pizzateig habe ich immer im Kühlschrank, fertig gekauft und der ist inzwischen richtig gut. Tomatensauce habe ich auch immer als Basis für Nudelsaucen. Ananas, ja, dieses Mal auch aus der Dose und Kochschinken, Pizzakäse, Pizzagewürz und Olivenöl bekommt man auch überall. Das war`s.

Pizza Hawaii aus Kanada vom Griechen, beliebt in Australien, echt?

Es gibt ja Gerichte, die kann man angeblich zurückverfolgen bis zum „Erfinder“. Laut Wikipedia ist die Pizza Hawaii tatsächlich 1962 in Chatham (Ontario, Kanada) durch den Gastronomen Sam Panopoulos (1934–2017) erfunden worden. Mindestens der Name des Erfinders legt nahe, dass er griechische Vorfahren hatte oder?😂 Und 1999 soll sie die beliebteste Pizza in Australien gewesen sein. Na, wieviel Länder und Kontinente sind beteiligt? Richtig, 4 Länder auf 3 verschiedenen Kontinenten! 🌍 Da kann man mal wieder sehen, dass Essen doch wunderbar multi-kulti ist und Menschen auf der ganzen Welt verbindet, oder?

Der Teig kommt auf ein Pizzablech

Ein sehr nützliches Zusatzteil für eure Heißluftfritteuse ist ein Pizzablech, wie das, was ich hier verwende. Das gibt es für alle Heißluftfritteusen, im Zweifel messt ihr aus und nehmt eines von einem anderen Hersteller. Die gibt es inzwischen universell passend für alle Geräte. Dazu gehört noch ein kleiner Grillständer, auf den das Pizzablech kommt. Ich habe schon mal so ein Zubehörpaket getestet. Wenn ihr euch informieren wollt, dann schaut euch Zubehör für die Heißluftfritteuse / Airfryer an.

Der Trick mit dem Vorbacken

Ich mache es hier so, dass ich den Pizzaboden, nachdem ich ihn auf dem Pizzablech verteilt habe, im Ninja Foodi Grill 4 Minuten vorbacke bei der Funktion Grill / 260 Grad. Das hat den Vorteil, dass Ihr einen schönen krossen Rand bekommt und der Boden selbst schon etwas kross wird und nach dem Belegen nicht so schnell durchweicht.

ACHTUNG: 🔥
Bei Arbeiten mit dem aufgeheizten Ninja Foodi Grill immer unbedingt Handschuhe tragen! Alles im Inneren des Ninja Foodi Grill wird sehr heiß und beim Hereingeben oder Herausholen von Lebensmitteln berührt man schnell die Ränder und verbrennt sich!

Jetzt etwas Tempo bitte!

Wenn man den Deckel nach den 4 Minuten öffnet, muss man etwas Tempo zulegen! Denn jetzt kühlt der Ninja Foodi Grill natürlich aus. Daher zügig den Belag auf den Pizzaboden geben und den Deckel wieder schließen.

Wann kommt der Käse auf die Pizza?

Das ist ein Streit, den es wahrscheinlich gibt, seit es Pizza gibt. Die allermeisten Pizzabäcker geben den Käse auf die Tomatensauce, bevor sie die weiteren Zutaten auf die Pizza geben. Begründung: Man soll die Zutaten sehen, die auf der Pizza sind und wie sich die Pizza von anderen unterscheidet. Ich habe es hier bewusst anders gemacht, nämlich den Käse zum Schluss darüber gegeben, Warum? Weil ich keine ausgetrocknete Ananas mag. Ich mag es, wenn der Käse schön über der Ananas verläuft und diese saftig bleibt. Aber, wie immer beim Kochen ist Vieles Geschmacksache, richtig oder falsch gibt`s hier nicht. Also macht es, wie ihr es mögt.

Insgesamt nur 10 Minuten bei Grill und 260 Grad

Das Backen geht wirklich super schnell, nachdem der Ninja Foodi Grill aufgeheizt ist, stelle ich 10 Minuten, von denen 4 Minuten der Pizzaboden vorbackt. Nach dem Belegen Deckel wieder schließen und die restlichen 6 Minuten die Pizza zu ende Backen, fertig!

Heißluftfritteusen sind im Vormarsch

Heißluftfritteusen / Airfryer sind im Vormarsch. Das ist auch nachzuvollziehen, denn mit wenig Platz ersetzen sie einen Ofen und beim Ninja Foodi Grill auch noch einen Grill. Gerade für kleine Studentenwohnungen, 1-Zimmer-Appartements, die keine Küche haben aber auch fürs Wohnmonil, können solche Geräte Sinn machen. Ich habe auch schon zwei dieser Geräte ausgepackt, da hatte ich schon eine von Philips, die ich jetzt verschenkt habe. Wenn Ihr Euch für solche Geräte interessiert, schaut Euch mein  Unboxing Tefal ActiFry 2 in 1 an oder auch NINJA FOODI GRILL – komplettes  Unboxing + Menüerklärung in Deutsch.

Pizza Hawaii 🍍 im Ninja Foodi Grill

Pizza Hawaii 🍍 im Ninja Foodi Grill ist ein schnelles Rezept mal wieder für alle, die wenig Zeit haben oder Abends einfach zu kaputt sind, um noch "ordentlich" zu kochen. Deshalb mal wieder ein schnelles Rezept mit fertigem Pizza-Teig und fertiger Tomatensauce. Lecker ist es trotzdem!
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch, Hawaii, Kanada
Keyword: Ananas, Emmentaler, Kochschinken, Olivenöl, Pizza, Pizzagewürz, Pizzateig, Tomatensauce

Zutaten

  • 1 Pizzateig, rund 32 cm, aus dem Kühlregal
  • 30 ml Tomatensauce aus dem Glas
  • 150 g Ananas aus der Dose, gut abgetropft
  • 70 g Kochschinken, in Würfel (2 Scheiben)
  • 150 g Pizzakäse, gerieben
  • 1/2 TL Pizzagewürz
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Ninja Foodi Grill vorheizen auf Grill / 260 Grad / 10 Minuten.
  • Pizzablech mit dem Olivenöl einpinseln.
  • Pizzateig auf dem Pizzablech verteilen, überstehenden Teig nach innen einrollen, sodass ein Rand entsteht.
  • Pizzaboden mit etwas Olivenöl einpinseln.
  • Wenn der Ninja Foodi Grill sich meldet, das Pizzablech auf ein Gestell in den Ninja Foodi Grill stellen und den Teig 4 Minuten vorbacken.
  • Deckel öffnen und nun vorsichtig ohne sich zu verbrennen, den Pizzaboden mit der Tomatensauce bestreichen, Pizzagewürz verteilen, Kochschinken und Ananas verteilen, zum Schluss den Käse auf der Pizza verteilen.
  • Wenn Ihr Traditionalisten seid, gebt ihr den Käse schon auf die Tomatensauce und dann erst die restlichen Zutaten darüber.
  • Deckel wieder schließen und die letzten 6 Minuten die Pizza backen.

👉

Dieses leckere Rezept und noch viele mehr findet Ihr auf kochmalschnell.com

Ihr findet mich auch hier

Das könnte euch auch gefallen

Kommentar verfassen